„Unsere Grünen sind bürgerlich“

Baden-Württembergs stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Kommunen, Thomas Strobl, nahm bei seinem digitalen Besuch in Hamburg kein Blatt vor den Mund.

Die CDU müsse nicht „zurück zur Volkspartei“, sondern sich diesen Status erhalten. Man solle nicht an „alte Zeiten anknüpfen“, sondern Probleme lösen, die den Menschen heute am Herzen liegen und dabei insbesondere Frauen und junge Menschen adressieren und einbinden.

Dies gelinge nur, wenn wir uns den Themen annehmen, die die Menschen tatsächlich bewegen: Wie bekomme ich einen finanzierbaren Kita-Platz? Kann ich mir meine Miete leisten? Was machen wir gegen die Inflation? Und alles überragend: Was können wir gegen den Klimawandel machen?

In Baden-Württemberg stelle man sich ganz gezielt dem Thema „Netzsicherheit“ als eine Frage, die vor allem junge Menschen umtreibt. Auch habe man erfolgreich die Polizei reformiert und tausende von Polizisten eingestellt, darunter viele Frauen. Die Zahl der Einbrüche in Baden-Württemberg sei deutlich gesunken, die Aufklärungsquote gestiegen.

Auch seine Sympathie für den Koalitionspartner wurde deutlich. Ministerpräsident Kretschmann sei ein zuverlässiger Partner. Mit Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen steige die Zahl der schwarz-grünen Kooperationen auf vier und sei damit deutlich relevanter als die Ampel im Bundesrat. Die Richtung sei klar.

Diesen Beitrag teilen:

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU Flottbek-Othmarschen
Geschäftsstelle
Schmarjestrasse 50
22767 Hamburg

© 2022 CDU Flottbek-Othmarschen. Alle Rechte vorbehalten.